Glanz ist in der kleinsten Hütte

 


 

Der Spielplan

Das Haus

Die Presse

Das Archiv

Die Leute

Der Förderverein

Die Koordinaten

Die Grenzgänger

 

 

 

 

 

 

 


Urs Widmer KELLNER LEAR

Abendzeitung, 18. Mai 2011 Die richtige Reife für die Rolle
(...) Eine groteske Reflexion über Theater, alte Schauspieler und den geliebt-gehassten Kellner-Job. Die Uraufführung inszenierte Widmer 2010 im Züricher Kleintheater Sogar, und in einem Kleintheater spielt seine Skizzencollage. In München ist es auf Wunsch des Autors das TamS - oder doch ein Restaurant? Denn wegen des schwindenden Kurzzeitgedächtnisses können sie sich keinen Text länger als einen Abend merken. "Lasst mich dich endlich mal den Lear spielen, ich hab jetzt genau die richtige Reife", bettelt Burchard Dabinnus. Vergeblich. Das Widmersche Szenenpuzzle, das die Chefin (Alexandra Reichert) der Chaostruppe mitbringt, verdonnert Dabinnus und Helmut Dauner zum Kellner-Dasein in einem nur wenig frequentierten Lokal. (...) Ein unterhaltsam-absurdes Kaleidoskop, in dem das Herren-Trio Dabinnus, Dauner und Hall hinreißend die Kunst des Scheiterns zelebrieren. Gabriella Lorenz

Süddeutsche Zeitung, 18. Mai 2011
(...) So reihen sich ein köstlicher Vortrag über das Wort Bonus, lustig gagaeske Dialoge und ein anachronistischer Psychoanalytiker-Sketch aneinander. Entstanden ist eine Szenenfolge mit funkelnden Miniaturen um gealterte Schauspieler, die uralte, seit der Römerzeit buckelnde Kellner mimen, verpasste Rollen und Zeitfenster, das Theater, das Leben und die Vergänglichkeit. Es ist ein klasse Männertrio, das da unter souveräner Leitung von Alexandra Riechert agiert: Burchard Dabinnus, das so herrlich griesgrämig dackelfaltig dreinschauen kann, Helmut Dauner als sein philosophierender Kellnerkollege und Achim Hall als Garçon und Charmeur. Petra Hallmayer

>> video

<< zurück zur Übersicht